SV Edderitz II - FSV Salzfurth 08.10.2017 / 14:00 Uhr

Geburtstage im Oktober

 

 13.10.

14.10.

25.10.

 

M. Weinrich

S. Machulka

S. Berner

 

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

+++ FSV Salzfurtkapelle - SG Jeßnitz 0:3 +++ Tore: 0:1 (42.)| 0:2 (45.)| 0:3 (80.) +++

vorlage-pokal




+++ Transfermarkt +++

Für die kommende Spielzeit 2017/18 vermeldet der FSV folgende Zu.- und Abgänge

 

Mit Gerardo Nkoo (33) SV Deido, Sebastian Bork (29) Rot Weiß Thalheim,

Oliver Brauch (30) SV Quetz, Kai Thielicke (31) Neuanmeldung,

Jonas Winter (17) und Felix Pitschk (17) beide eigene Jugend wechseln sechs neue Gesichter an die Fuhne.

Sie erhalten die Rückennummern (9), (7), (3), (17), (21), (25).

 

Dem Trainerstab schließst sich Lucas Gruhle als (Co-Trainer) an.

Weiterhin wird das FSV-Organisationswesen durch die Sportkameraden Maximilian Mitterer und Kai Müller erweitert.

Wir wünschen euch viel Erfolg, Verletzungsfreiheit und jede Menge Spaß beim FSV.

 

Mit Kevin Hammer (1. FC Bitterfeld-Wolfen), Alexander Heidrich (HSV Gröbern)

und Matthias Ebert (Abmeldung) verabschieden wir drei verdiente Spieler des FSV.

Danke für eure großartige Unterstützung in den letzten Jahren.

Wir wünschen Euch ebenfalls viel Erfolg in allen Lebenslagen !!!


Staffeleinteilung 2017/2018

SV Eintracht Söllichau (A)
WSV Köthen 05 (A)
FC Hertha Osternienburg (A)
SG Jeßnitz (A)
ESV Petersroda 1919 II
FSV Salzfurtkapelle
HSV Gröbern II
Spg. Krina / Pouch-Rösa II
SV Blau-Weiss Baasdorf
SV Blau-Weiss Schortewitz II
SV 1898 Wulfen II
VfB Gröbzig II
SV Edderitz II (N)
Spg. Friedersdorf II / Mühlbeck II (N)
Spg. Zscherndorf II / Holzweißig II (N)


Neue Bestimmungen für Spielgemeinschaften im Männerbereich

 

Für die kommende Saison gelten neue Bestimmungen für die Spielgemeinschaften im Männerbereich. Der Spielausschuss erstellte eine Beschlussvorlage, die der Vorstand des KFV in seiner letzten Sitzung am Montag, 12.06.2017, bestätigte.
Die Änderung betreffen beispielsweise die Anzahl der teilnehmenden Spieler im Spieljahr in der Spielgemeinschaft. Es dürfen maximal 24 Spieler in der Spielgemeinschaft auf der Meldeliste stehen. Pro Verein sind 3 Nachmeldungen möglich im Laufe der Saison.

Weitehin ist es nicht mehr möglich, sogenannte Stammspieler aus höherklassigen Mannschaften (also Spieler, welche 50% und mehr Einsätze dort absolvierten), in der unterklassigen Spielgemeinschaft zum Einsatz zu bringen.

Die entsprechenden Vereine, welche eine Spielgemeinschaft in der Saison 2017/18 eingehen möchten, haben bis zum 30.06.2017 Zeit, der spielleitenden Stelle dies schriftlich anzuzeigen. Anfang Juli werden alle genehmigten Spielgemeinschaften auf der Homepage des KFV veröffentlicht. Für weitere Fragen stehen den Vereinen die Staffelleiter zur Verfügung.


+++ Rückblick Saison 2016/17+++

Die Saison 16/17 ist gerade zu Ende und schon beginnt die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit.

Doch vorher wollen wir einen Blick zurück auf unsere Männer vom FSV werfen.

Mit einer unglaublichen guten Serie von 10 ungeschlagenen Spielen in Folge setzte man sich gleich zu Beginn in der Tabelle oben fest und meisterte ebenso die ersten drei Pokalrunden.

Mit teilweise 3-5 Punkten Vorsprung grüsste man von den Aufstiegsrängen und es schien, dass es in dieser Saison vielleicht was mit dem Aufstieg werden könnte. Ab Oktober bis zum Abschluss der Hinrunde handelten sich die Salzfurther aber unnötige Niederlagen ein und gewannen nur noch einmal in der Liga und das Halbfinale auf eigen Platz gegen die SG Krina/Pouch ll.

So war am Ende des Jahres der komfortable Vorsprung weg und es ging wieder bei "null" los.

Die Winterpause wurde mit Hallenturnieren und einem Trainingslager im Harz überbrückt.

Pünktlich zum Rückrundenstart war der Salzfurther Fußball wieder da und man leistete sich nur noch drei Liganiederlagen, in welchen man nie das schlechtere aber nicht abgezocktere Team gewesen ist.

Die Abmeldung der Reserve aus Köthen Mitte April traf uns dann sehr hart.

Hatten wir schon einen guten Vorsprung auf Platz 5, kosteten uns die aus zwei siegreichen Partien gegen Köthen geholten 6 Punkte Abzug erneut einige Plätze in der Tabelle.

Aber auch das packten wir mit einen starken Saisonendspurt, in dem wir 16 von 21 möglichen Punkten holten.

Der Höhepunkt lag aber längst schon auf das kommende erste Pokalfinale unseres Vereins gegen den Titelverteidiger aus Gröbern.

Hier unterlagen wir gegen einen an diesem Tag keineswegs überragenden Gegner verdient mit 0:2, was sicherlich eines unserer schwächsten Spiele in der abgelaufenen Saison war.

Ein Pokalfinale vor 220 Zuschauern, wovon knapp die Hälfte mit uns fieberte, eine Silbermedaille und das anschliessendes Fest in Salzfurth war aber rückblickend keineswegs eine Selbstverständlichkeit und so überwog nach ein paar Tagen doch der Stolz über erreichtes.

Den Schlusspunkt im wahrsten Sinne des Wortes mussten wir beim bereits feststehenden Aufsteiger in Zörbig holen.

Wollten wir uns doch für die Pokalniederlage gegen Gröbern revanchieren und uns mit noch einem fehlenden Punkt an eben diesem Team vorbei schieben.

In einen von Taktik geprägten aber durchaus sehenswerten Spiel, holten wir hochverdient den noch nötigen Punkt und belegten am Ende Platz 3.